Oxford and ARELS Examinations


    Die Oxford-ARELS Prüfungen sind als Ergänzung zur englischen Leistungsprüfung
    anzusehen. Diese Tests bestätigen die praktischen Sprach- bzw. Kommunikationsfähigkeiten
    des Teilnehmers. In den Oxford Prüfungen werdend das Leseverständnis und die schriftliche Ausdrucksfähigkeit, bei den ARELS Prüfungen die mündliche Ausdrucksfähigkeit und das
    Hörverständnis nachgewiesen.

    Oxford Preliminary Examination
    Die Oxford Preliminary Examination beruht auf den Standards Council of Europes Waystage.
    Die Teilnehmer sollten in der Lage seine, eine begrenze Anzahl von einfachen Alltagssituationen
    in der englischen Sprache zu meistern. Die Prüfung setzt in der Regel 300 - 400 Unterrichts-
    stunden voraus.

    Oxford Higher Examination
    Die Prüfung Oxford Higher Examination basiert auf den Kompetenzstufen des Council of
    Europes Threshold. Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, die überwiegenden Alltags-
    situationen in einem sozialen Umfeld zu meistern.



    ARELS Higher Examination
    Die ARELS Higher Examination basiert ebenfalls auf den Kompetenzstufen der Council of
    Europes Threshold. Die Prüfung umfasst sechs Bereichen: Freie mündliche Ausdrucksfähigkeit,
    Stellungnahme zu einer sozialen Problematik, Rede, Hörverständnis, mündliche Ausdrucks-
    fähigkeit und korrekte Aussprache.
     
    Einzelne Bereiche der Prüfung:

    • ARELS: Mündliche Ausdrucksfähigkeit und Hörverständnis
    • Oxford: Schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Leseverständnis


    Weitere Informationen zu den Oxford and ARELS Examinations finden Sie hier:


    Informieren Sie sich hier über: